Das George-Huntington-Institut

Dr. Reilmann in Symposium bei Movement Disorder Society Kongress 2019 in Nizza

Dr. Reilmann (GHI) legte dem Publikum während eines Symposiums des Internationalen Kongresses der Movement Disorders Socitey 2019 in Nizza, Frankreich, das Potential der Nutzung objektiver Endpunkte in Klinischen Studien mit Huntington Patienten dar. Ergänzt wurde er durch Dr. Edward Wild, London, UK. Prof. Baas Bloem, Nijmegen, Niederlande, und Prof. Tanya Simuni, Chicago, USA, stellten die Chancen der neuen Technologien für Parkinson Patienten vor. Eine lebhafte Diskussion mit dem Publikum zeigte das große Interesse an der Nutzung objektiver Endpunkte. Die Veranstaltung wurde von Hoffmann-La Roche unterstützt.

Roche Studie Generation-HD1 stoppt weitere Dosierung
22. März 2021

Die Firma Roche hat in einer Pressemeldung mitgeteilt, dass die Generation-HD1 Studie mit dem...

Read More
PROOF-HD Phase III Zulassungsstudie mit Pridopidine beginnt bald!
30. September 2020

In Kürze beginnt am GHI die Zulassungsstudie PROOF-HD mit Pridopidine. In mehreren Vorstudien...

Read More
SHIELD-HD Studie von Triplet Therapeutics startet am GHI
24. September 2020

Huntington Patienten und noch nicht symptomatische Genträger haben nun die Möglichkeit am GHI...

Read More
Erreichbarkeit während der Umzugsphase
22. Juni 2020

Liebe Patienten, Angehörige und Interessenten,

 

aufgrund des Umzugs sind die...

Read More
IDEA-FAST Projekt erhält € 44 Mio. von EU IMI2/Horizon 2020 Programm - GHI Partner
6. Dezember 2019

Das IMI2 Konsortium IDEA-FAST erhält € 44 Mio. Förderung im Horizon 2020 Programm der...

Read More